Wie sich durch Verdampfung von Kühlschmierstoff, Waschmedien und Bodenwaschwasser die Teile-Stückkosten senken lassen

Sparpotenzial: Aufbereiten statt entsorgen
(Monheim) Weil ein ganzheitlich und nachhaltig denkender Unternehmer sich über steigende
Entsorgungskosten ärgert, befasst er sich mit der Abwasserbehandlung in seinem Metall
verarbeitenden Unternehmen.

„Die Größenordnung des Einspareffektes durch die Aufbereitung des Abwassers hat uns positiv überrascht“, berichtet ein begeisterter Firmenchef, der seinen Namen und den seines Unternehmens nicht in der Zeitung lesen will. Durch den Einsatz von zwei Fremdöl¬abscheidern und eines Verdampfers von MKR Metzger muss der Metall verarbeitende Betrieb wöchentlich nur noch 500 – 1000 l an verbrauchten Prozessmedien entsorgen. Früher waren es 6000 – 8000 l pro Woche. So spart das Unternehmen jedes Jahr etwa 35.000 Euro Entsorgungskosten ein. Darüber hinaus muss weniger Chemie eingesetzt werden, was Ressourcen und Umwelt schont. Die niedrigen Energiekosten der energieeffizienten Geräte werden durch die längeren Standzeiten der Prozessmedien aufgrund des zurückgeführten gereinigten wiederverwendbaren Mediums nahezu aufgewogen.

MKR Metzger GmbH Recyclingsysteme  |  Rappenfeldstraße 4  |  D-86653 Monheim

Tel +49 (0) 90 91 - 50 00 - 0  |  Fax +49 (0) 90 91 - 50 00 - 30  |  eMail: info@mkr-metzger.de  |  Internet: www.mkr-metzger.de