Anwenderbericht VC 200 [Siemens]

MKR Reinigungssysteme: MKR-Vakuum-Band-Filteranlagen bieten beachtliche Vorteile für Umwelt und Geldbeutel

Trockenen Schleifschlamm als Schrott entsorgen

Das ist der Unterschied: Wenn der Schleifschlamm trocken ist, kann er mit den Spänen entsorgt werden – und bringt noch Geld. Wenn der Schleifschlamm nass ist und Papier enthält, ist er Sondermüll, der teuer entsorgt werden muss.

„Wer früher dreimal im Jahr den Kühl-Schmier-Stoff (KSS) an seinen Scheifmaschinen wechseln und die Maschinen vollständig reinigen musste“, benennt Anderl Metzger, MKR-Geschäftsführer, einen wichtigen Vorteil seiner Vacuum-Filtrationstechnik, „braucht das nur noch einmal im Jahr zu tun.“ Und das liegt an den MKR-Vakuum-Band-Filteranlagen, die in zwei Größen, VC-200 und VC-400, im Lieferprogramm sind. Sie filtern die feinen Schleifspäne so gut aus dem KSS, dass sich fast kein Schlamm mehr im KSS-Tank der Maschine ansammelt.

Und was das bedeutet, ist jedem Fachmann völlig klar: Der Schlamm reduziert die KSS-Menge, die zum Kühlen gebraucht wird. Und - mit dem KSS werden Schlammpartikel wieder in den Schleifprozess zurück gebracht.

... kompletter Anwenderbericht als Download!

MKR Metzger GmbH Recyclingsysteme  |  Rappenfeldstraße 4  |  D-86653 Monheim

Tel +49 (0) 90 91 - 50 00 - 0  |  Fax +49 (0) 90 91 - 50 00 - 30  |  eMail: info@mkr-metzger.de  |  Internet: www.mkr-metzger.de