Historie

Als Außendienst-Mitarbeitender in der Chemiebranche erkannte Anderl Metzger
das wirtschaftliche Potenzial eines nachhaltigeren Umgangs mit Flüssigkeiten.
1990 machte er sich in Monheim selbständig. Ein mobiles Hochleistungsfiltriergerät
zur Trennung von Fremdöl aus Prozessmedien bildete das erste Produkt des
einstigen Einmann-Unternehmens MKR Metzger.
Auf Anregung von Kunden folgten weitere Innovationen zur wirtschaftlichen
Wiederaufbereitung flüssiger Medien. Zur (Ultra-)Filtration kam die Zentrifugen-
Technik dazu. Für die Reduktion der mehr und mehr steigenden Entsorgungskosten
setzt die MKR auf das Verdampfen und – mit ihrer jüngsten Entwicklung –
auf das Brikettieren ausgesonderter Metallteile. Das macht auch diese weiter
verwertbar.

Zeitfenster

2012 Erweiterung der Produktionskapazität: Neubau einer weiteren Fertigungshalle
2010 Entwicklung des RT-Verdampfers zur Gärrestaufbereitung bei Biogasanlagen
2008 MKR erweitert die Räumlichkeiten um Schulungs- und Trainingsräume
2007 auf der EMO in Hannover präsentiert MKR die erste MKR Brikettierung
2006 Zertifizierung nach DIN ISO 9001
2005 MKR übernimmt die dänische Firma EnvoTech, ab sofort ET-Verdampfer im Programm
2001 Erweiterung des Firmengebäudes
2000 MKR bringt die TrenMaster Serien auf den Markt
1997 MKR startet mit Ultrafiltration u. Verdampfer Typ RVD
1997 Einzug in das 1. eigene Firmengebäude
1990 Gründung von MKR

MKR Metzger GmbH Recyclingsysteme  |  Rappenfeldstraße 4  |  D-86653 Monheim

Tel +49 (0) 90 91 - 50 00 - 0  |  Fax +49 (0) 90 91 - 50 00 - 30  |  eMail: info@mkr-metzger.de  |  Internet: www.mkr-metzger.de